Faltermeyer Harold

Axel F – Harold Faltermeyer, MCA 1984

Harold Faltermeyer ist einer der erfolgreichsten deutschen Musikproduzenten. Er beginnt in den 70ern als Keyboarder bei Konstantin Wecker und Giorgio Moroder, der ihn 1978 nach Los Angeles lockt. Dort komponieren beide die Soundtracks zu den Filmen „Midnight Express“ und „American Gigolo“.

1984 komponiert Faltermeyer den Titelsong zum Blockbuster-Film „Beverly Hills Cop“. Das Kürzel Axel F steht für den Polizisten Axel Foley, unnachahmlich verkörpert von Eddie Murphy. Mit diesem Instrumental wird Faltermeyer sogar für einen Grammy nominiert, muss sich dann aber einer anderen Krimiserie beugen: „Miami Vice“. Doch ein Jahr später kann er jubeln: Er bekommt den Grammy für die Titelmusik zum Tom Cruise-Film „Top Gun“. Ebenfalls 1986 komponiert Faltermeyer die Erkennungsmelodie zur legendären deutschen Videoclip-Show „Formel Eins“.

Text: Ulli Wenger

Album: Beverly Hills Cop

Key Tracks: Axel F

Subgenre: Electro, Synthiepop